3. Netzwerktreffen der Deutschen Gesellschaft für Mentoring

2014-10-21 Netzwerktreffen webAm 21. Oktober kamen knapp 30 Expert/innen in Berlin zusammen, um sich mit dem Fokus „Effekte von internen und externen Programmen“ über Mentoring auszutauschen. Zum Auftakt des Treffens stellten Prof. Dr. Andreas Daum und Prof. Dr. Monika Huesmann, Mitglieder im Beirat der DGM, das erste Erfahrungen mit dem Verfahren zur Zertifizierung hochwertiger Mentoring-Programme vor. Die ersten vier Zertifikate konnten durch den Beirat der DGM erfolgreich vergeben werden.

Die Münchener Referentin Vroni Korn (Conargus Executive Search GmbH) stellte die Ergebnisse ihrer Studie „Mentoring-Konzepte im Vergleich“ vor. Diese zeigten, dass interne und externe Programme unterschiedliche Effekte erzeugen und im Bedarfsfall eine Analyse erfolgen sollte, welches Format den Programmzielen besser entspricht.

 

Der zweite Teil des Netzwerktreffens stand – im Anschluss an den Vortrag – unter dem Focus des kollegialen Lernens. In drei Arbeitsgruppen wurden folgende Themen diskutiert:  1. Internes und Externes Mentoring: Vergleich und Einsatz 2. Qualitätssicherung im Mentoring und 3. Forschungsbedarfe zu Mentoring-Themen

In zwei Runden arbeiteten die Teilnehmenden rollierend an den Themen. Und wie bei den bisherigen Netzwerktreffen bestätigte sich: Der offene Austausch unter den erfahrenen Mentoring-Expert/innen war äußerst fruchtbar und gewinnbringend. Deshalb endete der Tag nicht ohne einen Ausblick: Zum Abschluss lud die 2. Vorsitzende der DGM, Frau Barbara Tigges-Mettenmeier, alle Anwesenden zum nächsten Netzwerktreffen am 17. März 2015 nach Paderborn ein.

Mentoring-Beratung

Newsletter

Hier können Sie sich für unsere News anmelden.