Netzwerktreffen: Mentoring in interkulturellen Bildungs- und Berufsberatungsprojekten

Am 18. November 2016 lädt die Deutsche Gesellschaft für Mentoring zum zweiten Netzwerktreffen des Jahres in das Zentrum Frau in Beruf und Technik (ZFBT) in Castrop-Rauxel ein. Im Fokus der Veranstaltung stehen Erfahrungen und neue Einsatzmöglichkeiten von „Mentoring in interkulturellen Bildungs- und Berufsberatungsprojekten“.   

Ziel der Veranstaltung ist es, die Erfahrungen einschlägiger Projekte für die Entwicklung neuer Mentoring-Initiativen in transkulturellen Bildungs- und Berufsberatungskontexten - z.B. für die arbeitsmarktliche Integration von Geflüchteten - verfügbar zu machen. Dabei wird Bezug genommen sowohl auf das praktische Knowhow der Programmgestaltung wie auch auf die von der DGM erarbeiteten Mindeststandards für die Qualität von Mentoring.

Raiko Kravanja, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel, wird die Veranstaltung eröffnen. Die Soziologin Meral Cerci, Koordinatorin des Projektes „Bildung, Migration und Milieu“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wird mit ihrem anschließenden Input interessante Fragestellungen aus der Forschung aufwerfen. Neben verschiedenen anderen Praxisprojekten wird das gastgebende ZFBT seine Erfahrungen mit dem interkulturellen Mentoring-Programm „Neue Wege in den Beruf für Schülerinnen mit Zuwanderungsgeschichte“ vorstellen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle am Thema Interessierten, an DGM-Mitglieder ebenso wie an Nicht-Mitglieder.

Zum Programm und zur Anmeldung des 7. DGM-Netzwerktreffens

Mentoring-Beratung

Newsletter

Hier können Sie sich für unsere News anmelden.